Primex H0 - 3010 - Dampflokomotive mit Tender - BR 38 - DB

Beschreibung
Primex H0 - 3010 - Dampflokomotive mit Tender - BR 38 - DB
Wechselstrom/Analog - Sehr guter Zustand - In Originalverpackung

Primex H0 - 3010 - Dampflokomotive mit Tender Baureihe BR 38 der DB.
Mit OVP, aber ohne Heft.
Betriebsnummer: 38 1807.

Mit Typ „Witte“ Windleitblechen auf dem Kessel.
Die Lokomotive hat ein funktionstüchtiges Dreilicht-Spitzensignal.
Fenster haben kein Glas.

Die Aufschriften wie das DB-Logo und die Betriebsnummern sind in weißer Farbgebung.
Die Kupplung der Lokomotive ist vom Typ: 6B.
Der Wannentender besteht aus Kunststoff mit einem Metallchassis.
Die Schutzkappen sind aus rotem Kunststoff gefertigt.

Unbeschädigt und ohne Lackschäden.
Getestet und voll funktionsfähig.

Länge zwischen den Puffern: 24,5 cm.
Schauen Sie sich bitte die Bilder für einen guten Eindruck von diesem Los an.
Die Präsentationsschiene ist kein Bestandteil dieses Verkaufsangebots.

Entwicklung und Einsatz:
Die preußische P8 wurde von Robert Hermann Garbe als Nachfolgerin der P6 entwickelt. Die Lokomotive wurde von der Berliner Maschinenbau AG gebaut und war für die Königlich Preußischen Staatseisenbahnen (K.P.St.E.) vorgesehen. Die ersten Lokomotiven wiesen zunächst mehrere Schwächen auf, wie z. B. unzureichend starke Pleuelstangen und einen Kohletender, der verhinderte, dass die Lokomotive schneller als 45 km/h rückwärts fahren konnte. Im Laufe der Zeit wurden von der DB mehrere Anpassungen an der P8 vorgenommen, indem ein weiterer Tender (ein Wannentender) installiert wurde, mit dem die Rückwärts-Fahreigenschaften der P8-Lokomotive erheblich verbessert wurden und nun eine Rückwärtsgeschwindigkeit von 85 km/h erreicht werden konnte.

Die meisten P8, 1.027 Exemplare, wurden von der Berliner Maschinenbau AG gebaut, weitere 740 Einheiten wurden danach von der Firma Henschel & Sohn gebaut. Die P8 wurde darauf von fast allen Lokomotivfabriken in Deutschland gebaut. Die BR 38 war wirtschaftlich und hatte sehr gute Fahreigenschaften, was diese Lokomotive sehr beliebt machte. Während des Ersten Weltkriegs wurden 2.350 P8-Loks gebaut und in Betrieb genommen. Am Ende des Krieges musste Deutschland den Siegermächten 627 Exemplare abgeben.

Am Ende des 1. Weltkrieges wurden die 627 P8 wie folgt verteilt:

Reparationslokomotiven Ende des 1. Weltkrieges.
Land: Menge:
Polen. 192.
Belgien: 168.
Frankreich: 162.
Litauen: 11.
Andere Länder (Saarbahnen, Italien, Rumänien, Griechenland): 94.
Die Baureihe BR 38 war eine sehr beliebte Lokomotive, die aufgrund ihrer großen Stückzahlen in ganz Deutschland zu sehen und auch bewundert werden konnte. Sie wurden sowohl für den Personen- als auch für den Güterverkehr genutzt. Aufgrund der großen Anzahl und des Verbreitungsgebiets dieser P8 waren Teile deutschlandweit vorhanden, so dass die Wartung recht effizient und kostengünstig durchgeführt werden konnte. Durch den 2. Weltkrieg kam die Serienproduktion der P8's zum Stillstand. Ab 1950 begann die DB, diese Lokomotiven durch die Baureihe BR 23 zu ersetzen und die P8/BR 38 verschwand langsam von der Bildfläche. Die letzte Lokomotive der Baureihe BR 38/P8 wurde bei der DB AG 1974 außer Betrieb genommen.
Einsatz bei den Badischen Staatsbahnen.
Am Ende des 1. Weltkrieges ließ die Badische Staatsbahn 40 P8-Lokomotiven von der Machinenbau-Gesellschaft Karlsruhe bauen. Diese waren in Villingen, Mannheim und Karlsruhe stationiert. Später wurden diese Lokomotiven bei der Deutschen Reichsbahn eingesetzt.

Mecklenburgische Friedrich-Franz-Eisenbahn.
In der Zeit von 1914 bis 1916 ließ die Mecklenburgische Friedrich-Franz Eisenbahn 10 P8-Lokomotiven der Humboldt-Gesellschaft bauen. 1917 wurden 3 weitere Lokomotiven der Preußischen Staatseisenbahnen übernommen. 3 Lokomotiven mussten Belgien am Ende des 1. Weltkrieges als Reparationsleistung zur Verfügung gestellt werden. Die anderen Lokomotiven wurden einige Jahre später an die Deutsche Reichsbahn übergeben.

Los-Details
Stückzahl
1
Typ
Dampflokomotive mit Tender
Marke
Primex
Eisenbahngesellschaft
DB
Maßstab
H0
Katalognummer
3010
Stromversorgung
Wechselstrom
Steuerung
Analog
Zustand
Sehr guter Zustand
Verpackung
In Originalverpackung
Zusätzliche Info
BR 38
Noch kein Catawiki-Konto?
Erstellen Sie einfach ein kostenloses Konto und entdecken Sie jede Woche 65.000 besondere Objekte in unseren Auktionen.
oder Einloggen