Um Gebote abgeben zu können, müssen Sie sich Einloggen oder ein Kostenloses Konto erstellen.

Tut uns leid, dieses Los ist nicht mehr aktiv!

Paolo Di Castro - Consiliorum sive responsorum praestantissimi I.C.Pauli Castrensis. Volumen Primum [-Tertium] - 1617

Paolo Di Castro - Consiliorum sive responsorum praestantissimi I.C.Pauli Castrensis. Volumen Primum [-Tertium] - 1617

Beschreibung
Paolo Di Castro - Consiliorum sive responsorum praestantissimi I.C.Pauli Castrensis. Volumen Primum [-Tertium] - 1617
Gesetz - Anzahl: 1 - Anders- siehe Beschreibung - Buch

Titel: Consiliorum Sive Responsorum Praestintissimi I.C. Pauli Castrensis. Cuius Haec Omnium Postrema Editio Habet Tum Consuetas Multorum Annotationes, & Praesertim Nicolai Michaelis Iurisc. Parisiensis, Tum Loca Prope Infinita Ex Vetustissimis Exemplaribus... Volumen Primum [- Tertium] .... Venetiis, Apud Iuntas, 1617 Volumen Primum [- Tertium]

Erscheinungsdatum und -ort: Venetiis 1617 (Kolophon Band 2: 1580, aber Titelblatt 1617).

Veröffentlicht Apud Iuntas

Beschreibung: seltene Ausgabe. Drei Wälzer in einem Band. Vollpergamenteinband mit handschriftlichem Titel am Rand. Typografischer Markenholzschnitt auf den Titelseiten mit Giunti-Lilien innerhalb architektonischer Grenzen, illustriert mit Allegorie der Gerechtigkeit, Karyatiden, Grotesken, Girlanden. Drop-Caps, Kopf- und Saitenhalter verziert oder Holzschnitt. Text auf zwei Spalten. Giunti-Ausgabe aus dem 16. Jahrhundert dieser monumentalen Sammlung von Rechtsratschlägen von Paolo da Castro; die Notizen stammen vom Pariser Juristen Nicolas Michel. Das auf den Titelseiten und Widmungen angegebene Datum ist das von 1617, aber das Kolophon des zweiten Bandes zeigt das Datum von 1580. Camerini verzeichnet diese Ausgabe nicht, und die konsultierten Papier- und Telematikquellen klären den Grund für die Diskrepanz nicht Termine. Die typografischen Merkmale der Ausgabe sind in jeder Hinsicht typisch für das 16. Jahrhundert, und es kann die Hypothese aufgestellt werden, dass die 1580 gedruckten Bände von den Erben Giuntis 1617 mit geändertem Titel wieder auf den Markt gebracht wurden Seite und mit geänderter Widmung. Die Ausgabe von 1580 war auch von der Societa' dell'Aquila che si rinnova herausgegeben worden, einem Verlag für den Druck von Rechtstexten, der von 1574 bis 1600 in Venedig tätig war; Lucantonio Giunta der Jüngere, Filippo Giunta der Jüngere und Bernardo Giunta der Jüngere hatten in diesem Kollektivunternehmen mit anderen Druckern aktiv zusammengearbeitet. Anzumerken ist, dass im Codex nundinarius von Schwetschke (1850-1877) die Bücher der Compagnia dell'Aquila nie als solche verzeichnet sind, sondern entweder anonym, als venezianische Drucke, oder dem einen oder anderen der Mitglieder zugeschrieben werden (abhängig natürlich von der Titelseite) und meistens an Giunti. Diese Tatsache unterstützt die Vermutung, dass die Erben von Giunti im 17. Jahrhundert tatsächlich die von der Societa 'dell'Aquila che si rinnova gedruckte Ausgabe von Paolo da Castro verwirkt hatten, indem sie die unverkauften Exemplare erneut auf den Markt brachten mit der einzigen Änderung des Titelblattes und der Widmung. Paolo da Castro, so genannt von seinem Geburtsort, angesehener Jurist, Schüler von Baldo degli Ubaldi, graduierte in Avignon und war ab 1429 Professor in Siena, Florenz und Padua und starb 1441 in derselben Stadt. Reformator der Stadtstatuten von Florenz und Lucca, er war ein sehr scharfsinniger theoretischer und praktischer Jurist. Der große Jurist des 16. Jahrhunderts, Jacques de Cujas, sagte: „Qui non habet Paulum de Castro, tunicam vendat et emat“. Es fehlt bei Camerini, Annali dei Giunti, Adams und STC Italian Books. Zu Paolo de Castro siehe Savigny, "Storia del diritto romano nel Medioevo", Turin, 1852, II, 695 sgg.; Besta, "Storia del diritto italiano", I, Teil II, S. 629 und sgg. und passim.


Zustand: vereinzelte Randflecken auf den ersten Blättern, einige kleine Holzwurmlöcher auf einigen Blättern des ersten Bandes (unbemerkbar), einige marginale Holzwurmlöcher auf einigen Blättern des zweiten Bandes (etwa von Seite 20 bis 40), die nicht beeinträchtigen der Text, einige andere vereinzelte Randlöcher, nicht aufdringlich und auf sehr wenigen Seiten. Holzwurmlöcher in der oberen Ecke der letzten 20 Blätter des dritten Bandes. Die Blätter sind weder gebräunt noch haben Schimmel, sehr frisch. Sehr fester Einband, intakte Vorsätze, Einband leicht gebraucht mit Pergamentverlust am unteren Rand des Vorderdeckels und einigen Knickspuren am Rücken. Insgesamt in ausgezeichnetem Zustand. Siehe Fotos.

Kollation: Nummerierte Blätter - Band 1: 1 f.b. + (3) 242 f (18) von Index ; Band 2: (2) 222 (12) des Index; Band 3: (1) 42 (7) + 1 f.b. [Komplett].

Größe: 36,5 x 26 x 9 cm.


Versand per Expresskurier und sorgfältige Verpackung.

Los-Details
Objekt
Buch
Anzahl der Bücher
1
Thema
Gesetz
Autor/ Illustrator
Paolo Di Castro
Buchtitel
Consiliorum sive responsorum praestantissimi I.C.Pauli Castrensis. Volumen Primum [-Tertium]
Zustand
Gebraucht
Erscheinungsjahr (ältestes Objekt)
1617
Ausgabe
Verschiedene Ausgaben
Sprache
Latein
Originalsprache
Ja
Verlag
Iuntas
Bindung
Pergament
Besonderheiten
Anders- siehe Beschreibung
Anzahl der Seiten
1098
Abmessungen
36.5×26 cm
Noch kein Catawiki-Konto?
Erstellen Sie einfach ein kostenloses Konto und entdecken Sie jede Woche 65.000 besondere Objekte in unseren Auktionen.
oder