Geschichte

Echte Uhren vom US-Militär

In Zusammenarbeit mit Berry Harleman - Experte für Uhren

Ganz besondere Arten von Uhren sind jene, die in der Vergangenheit für das US-Militär produziert wurden. Diese Uhren haben ein cooles Image. Das Besondere für Liebhaber ist, dass diese Uhren für den Einsatz in Extremsituationen entwickelt wurden. Derartige Uhren werden von den US-Regierungen auf Herz und Nieren geprüft. Damit ist klar, dass Uhren die diesen Auswahlprozess überstehen, sehr gut sein müssen. In dieser Liste stellen wir Ihnen einige dieser fantastischen Uhren vor und wahrscheinlich werden Sie nach dem Lesen ebenfalls nicht ganz abgeneigt sein.

Die ersten Militäruhren
Im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert stieg das Interesse des Militärs an Armbanduhren, die für den Einsatz an Militäroperationen geeignet waren. Bis zu dieser Zeit trugen Männer im Allgemeinen Taschenuhren. Um sie abzulesen, brauchte man aber zwei Hände. Die ersten Militäruhren aus der Zeit des Burenkrieges in Südafrika zwischen 1899 und 1902 waren im Grunde Taschenuhren mit einem Armband. Wenig später wurden im Jahr 1904 Santos Pilotenuhren von Cartier verwendet. Diese besaßen alternative Funktionen zur Berechnung der Luftgeschwindigkeit und des Kraftstoffverbrauchs. Und so nahm die Geschichte der Militärarmbanduhr seinen Lauf. 


Entwickelt für den Luftkampf
Während des Ersten Weltkriegs wurden die ersten Armbanduhren mit einem leuchtenden Ziffernblatt hergestellt. Die Ziffern und Zeiger wurden mit Leuchtfarbe aufgemalt, so dass man auch im Dunklen die Uhr ablesen konnte. Zusätzlich waren diese Uhren mit unzerbrechlichem Glas ausgestattet und waren wasserfest. Diese und weitere innovative Features machten die Militäruhren hoch funktionell. Ein bestimmter Uhrentyp kristallisierte sich während des Krieges heraus. Es handelte sich um ein Design, irgendwo zwischen Taschenuhr und Armbanduhr. 


In dieser Zeit, wurden die Uhren, die vom US-Militär verwendet wurden, mit immer mehr speziellen Funktionen ausgestattet, die den Soldaten es erlaubten, ihre Arbeit so gut wie möglich auszuführen. Die drehbare Lünette diente als Stundenanzeige oder als Navigationsinstrument für Piloten. Die Uhren mussten in allen Situationen reibungslos funktionieren und bruchsicher, wasserdicht und allzeit ablesbar sein.

Modeartikel
Zunächst wurden Militäruhren ausschließlich von den Militärs verwenden. Nach dem Ersten Weltkrieg jedoch wurden sie auch mehr und mehr bei der amerikanischen Bevölkerung beliebt. Und das sind sie noch immer! Vor allem die Uhren aus dieser frühen Zeit. Uhren des Militärs haben eine unverwechselbare Größe, ihr Zifferblatt ist viel größer als die von normalen klassischen Uhren. Dasselbe gilt für das Armband. Auch dieses war größer, damit das Militärpersonal die Uhr über eine Jacke tragen konnte. Militäruhren sind auch heute noch mit leuchtenden Ziffern und Zeigern versehen. Sie sind wasserdicht und das Stahlgehäuse (Stahl wird seit ca. 1930 verwendet) stellt sicher, dass diese Uhren auch heute noch erhältlich und häufig in gutem Zustand sind. Neben dem unverwechselbaren Erscheinungsbild, ist dies ein weiterer Grund, warum Militäruhren sehr begehrt sind.


Vintage Uhren, die eine Geschichte erzählen
Echte US-Militäruhren sind die besten von allen. Die, die tatsächlich benutzt wurden und auch Verschleißerscheinungen zeigen. Wenn Sie authentische Vintage-Militäruhren sammeln möchten, stellen Sie sicher, dass es sich um ein Original handelt und nicht um eine Neuauflage einer früheren Uhr. Uhren, die von einem Soldaten verwendet wurden, besitzen eine Registriernummer auf der Rückseite, wodurch sie der jeweiligen Person zugeordnet werden konnten.


Wieder in Mode
Nostalgie, verstärkt durch den 70. Jahrestag der Landung in der Normandie im Zweiten Weltkrieg, ist einer der Gründe, warum es immer mehr begeisterte Sammler von US-Militäruhren gibt. Die A-11 Uhr wurde bekannt als die Armbanduhr, die den Zweiten Weltkrieg gewonnen hat, denn nahezu jeder Soldat trug eine. US-Soldaten, sowie die britischen und sowjetischen Luftstreitkräfte. Dieses Modell wurde von Waltham, Bulova und Elgin produziert und hatte ein unverwechselbares schwarzes Zifferblatt mit hellen Ziffern. Militäruhren von Seiko wurden beliebt, als die Vietnam-Soldaten in die USA zurückkehrten und trotz Hitze und Feuchtigkeit noch immer gut funktionierten. Ebenfalls sehr beliebt unter Uhrensammlern: die Rolex Milsubs Taucheruhren. Dieses Modell wurde für das britische Verteidigungsministerium und iranische Spezialeinheiten in den 70er Jahren entwickelt.


"Die Armbanduhr, die den Zweiten Weltkrieg gewann“

Ein weiterer Grund, warum US-Militäruhren so beliebt sind: heutzutage hat einer von sechs Amerikanern eine Verbindung zum Militär. Der Hauptgrund aber, warum diese Uhren so gefragt sind: sie sind schlicht und ergreifend wieder in Mode. Wieder einmal ist ein historisches Objekt zu einem echten Modeartikel geworden.

Wenn Sie also zufällig eine solche Uhr auf dem Dachboden finden, möchten Sie sie vielleicht versteigern. Sollten dem so sein, dann melden Sie sich doch einfach hier als Verkäufer an. Oder probieren Sie unsere Vintage Uhren Auktion aus, um Ihre eigene Sammlung von Militäruhren zu erweitern.

Erstellen Sie Ihr kostenloses Benutzerkonto
Auf Catawiki werden Sie jede Woche auf’s Neue von dem imposanten Angebot an besonderen Objekten überrascht sein. Melden Sie sich noch heute an und entdecken Sie unsere wöchentlichen Auktionen, die von unserem Team von spezialisierten Experten zusammengestellt werden.
Haben Sie bereits ein Catawiki-Konto? Einloggen
Diesen Artikel teilen
Close Created with Sketch.
Noch kein Catawiki-Konto?
Erstellen Sie einfach ein kostenloses Konto und entdecken Sie jede Woche 65.000 besondere Objekte in unseren Auktionen.
Jetzt registrieren