Geschichte

Die Top 10 der teuersten Stifte

Vergessen Sie den Stift, den Sie von der Versicherung oder der Bank geschenkt bekommen. Legen Sie die bunte Stiftesammlung zur Seite. Heute reden wir über das Luxussegment auf dem Gebiet der Schreibgeräte. In den letzten Jahren wurde das High-End Segment der Stifte immer begehrter. Teilweise als Statussymbol, teilweise als nostalgisches Gefühl in einer Welt, die immer digitaler wird und teilweise als beliebte Investitionsmöglichkeit. Luxuriöse Stifte steigen stetig im Preis. In diesem Artikel präsentieren wir Ihnen die Top 10 der teuersten Stifte, die je verkauft wurden.

10. Montegrappa – Alter Tintenroller mexikanischer Kultur - 127.433 Euro
Alte mexikanische Kulturen waren die zugrunde liegende Inspiration für Montegrappas 18kt goldenen Stift. Das filigrane Muster besteht aus Bilder mexikanischer Gottheiten und mayanischen Architekturen; wirklich besonders schön. Von diesen exklusiven Stiften wurden nur 20 Stück herausgebracht und das ist einer der Gründe, warum sie so teuer sind.

9. Montblanc – Bohème Royal - 147.039 Euro
Obwohl die Bohème Kollektion von Montblanc an sich schon eine berühmte Kollektion ist, setzt der „royale“ Bruder nochmal einen drauf: der Bohème Royal ist aus 18kt Weißgold gemacht und ist mit 1.351 Diamanten besetzt. Also haben wir hier die Luxusausgabe des Standards.


8. Caran d’Ache – 1010 (€ 155,950)
Der Name „1010“ geht zurück auf die Uhrzeit 10 nach 10, die als die ästhetischste Uhrzeit angesehen wird. Der Name reflektierte auch die schöne Balance und die aufwendigen Details, die einer feinen schweizer Uhr durchaus nahe kommen. Mit 18kt Gold und Saphirglas ist der Caran d'Ache eine wahre Freude für Uhrenliebhaber und Liebhaber von Stiften. Insgesamt gibt es nur 10 Exemplare.


7. Montblanc – Diamond Solitaire Pen (Meisterstück Solitaire Royal LeGrand) - 155.950 Euro
Dieser Stift ist nahezu vollständig mit Diamanten besetzt, insgesamt sind es 4.654 Stück, aber das ist noch nicht alles. Um das noch zu toppen: die Spitze ist aus purem Gold gefertigt.

Quelle: Luxury Launches

6. Montblanc – Limitierte Ausgabe Boheme Papillon - 205.329 Euro
Formen von Schmetterlingen und Pflanzen, geformt in Gold und besetzt mit Diamanten, wunderschön arrangiert um das Gehäuse dieses Stifts. Insgesamt kommen wir auf 1.402 Diamanten und 37 Saphire. Ein echtes Juwel von einem Stift.

5. Montblanc – Prince Rainier III Limited Edition 81 - 231.876 Euro
Im Jahre 2005 starb Prinz Reinier III von Monaco im Alter von 81 Jahren. Zwei Jahre später wurden 81 limitierte Ausgaben an Stiften wurden zu Ehren des Prinzen herausgegeben. Der Stift hat ein weißgoldenes Diamanten-Motiv, bestehend aus 996 Diamanten und 92 Rubinen, mit denen das Grimaldi Wappen dargestellt wird.

4. Caran d’Ache – La Modernista Diamonds - 236.153 Euro
La Modernista Diamonds von Caran d'Ache wurde zu Ehren des berühmten katalanischen modernistischen Architekten Antonio Gaudi designt. Der Stift trägt 5.072 Diamanten und 100 Rubine. Der Juwelier Robert Perron arbeitete 6 Monate an diesen Prachtstück! 


3. Montblanc – Mystery Masterpiece - 650.537 Euro
Um das 100. Jubiläum zu feiern, arbeitete Montblanc mit den Juwelieren von Van Cleef & Arpels zusammen, die ebenfalls ein Jubiläum zu begehen hatten. Der Name steht in Anlehnung an eine berühmte Methode von Van Cleef & Arpels, Diamanten zu setzten: die „mystery setting“- Methode wurde kombiniert mit Montblancs berühmtem „Meisterstück“-Stift, den man ins Englische übersetzte und das Ganze „Masterpiece“ wurde. Und diese Kombination zwei renommierter Firmen hat da wirklich ein „Meisterstück“ eins Stifts auf die Beine gestellt.

2. Aurora – Aurora Diamante - 1.310.520 Euro
Nur eine sehr glückliche (und sehr reiche) Person kann jedes Jahr einen Aurora Diamante ergattern. Und man bekommt ihn dann personalisiert Wappen, Signatur oder Porträt. Der Stift trägt über 30kt an Diamanten, darunter einen großen Cabochon-Diamanten.

1. Tibaldi – Fulgor Nocturnus - 7.129.172 Euro
Tibaldi stellte von diesem Stift nur ein einziges Exemplar her. Designt wurde er nach dem Goldenen Schnitt Phi, wie er auch in einigen der größten Meisterwerke verwendet wurde: von Pyramiden bis hin zu Michelangelos „Die Erschaffung Adams“. 2010 wurde der Fulgor Nocturnus in einer Wohltätigkeits-Auktion für über 7 Millionen Euro versteigert. 


So, das sind sie: die 10 teuersten Stifte, die je verkauft wurden. Fühlen Sie sich inspiriert, sich auch einen luxuriösen Stift anzuschaffen? Dann werfen Sie am besten einen Blick in unsere Stifte und Schreibwaren Auktion. Oder möchten Sie sich davon überraschen lassen, wie viel luxuriöse Stifte in der Auktion erzielen können? Vielleicht möchten Sie Ihre eigenen Stifte ja auch anbieten? Sie können sich ganz einfach anmelden und Verkäufer werden. Erstellen Sie direkt Ihre eigenen Lose.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Erstellen Sie Ihr kostenloses Benutzerkonto
Auf Catawiki werden Sie jede Woche auf’s Neue von dem imposanten Angebot an besonderen Objekten überrascht sein. Melden Sie sich noch heute an und entdecken Sie unsere wöchentlichen Auktionen, die von unserem Team von spezialisierten Experten zusammengestellt werden.
Haben Sie bereits ein Catawiki-Konto? Einloggen
Diesen Artikel teilen
Close Created with Sketch.
Noch nicht angemeldet?
Erstellen Sie Ihr kostenloses Catawiki-Benutzerkonto und bieten Sie jede Woche auf 65.000 besondere Objekte.
Jetzt registrieren