Inspiration

So richten Sie Ihr Zuhause im Decorative Salvage-Stil ein

Von Tom | 6. Mai 2021


In einem Jahr, in dem wir uns mehr als je zuvor in unserem Zuhause aufgehalten haben, haben wir uns ein relativ gutes Bewusstsein für die eigenen vier Wände aufgebaut. Ok, stopp! Schöne Worte, die übersetzt eigentlich nur bedeuten, dass wir unser zu Hause satt sind und einen dringenden Tapetenwechsel brauchen. Verständlich, aber bevor Sie alles rausschmeißen und Platz für Neues schaffen, haben wir hier ein paar Ideen. Für diejenigen unter uns, die Antiquitäten gerne retten, die den industriellen Charme mögen und die bei der Dekoration gerne einen nachhaltigen Ansatz verfolgen wollen: Der Experte William Walsh erzählt, wie all das in Ihrem neuem Einrichtungsstil Platz finden kann.


Was ist „Decorative Salvage“?

 

Wortwörtlich „dekorative Rettung“, aber das sagt zu wenig. Wenn Sie die groben Designelemente und Materialien aus dem rustikalen Industrial Stil mit einer nachhaltigen Denkweise verbinden, kommen Sie dem Grundgedanken des Dekorative Salvage schon sehr nahe. Dieser Stil zelebriert das Alte, in dem man es zu etwas Neuem macht. Dabei kann die alte Funktion ersetzt oder erweitert werden. Es ist ähnlich wie beim Upcycling: Dinge, die eigentlich nicht mit Wohnräumen assoziiert werden, finden plötzlich einen wunderbaren Platz mitten im Zuhause. 



Decorative Salvage ist auch bei professionellen Dekorateuren sehr beliebt: einige Elemente daraus finden Sie sicherlich auch in Ihrem Lieblingscafé wieder.

„Das Hauptmerkmal des „Decorative Salvage“ ist Patina, ist Charakter und ein Sinn für die Vergangenheit“, erklärt William. „Decorative Salvage bringt vielen Themen und Stile aus dem Bereich Antiquitäten und vintage Design zusammen. Einfach alles an diesem Stil wurde von irgendwo her „gerettet“, also „salvaged“, und genau das ist der Reiz, der die Käufer immer wieder in diese wunderbare und vielfältige Welt der einzigartigen und einmaligen Dekorationsstücke entführt.“ 


Historisch betrachtet ist es ein beliebter Stil unter Antiquitätenhändlern in Großbritannien und Irland, dort haben sich längst viele mit ihrem Angebot auf Decorative Salvage spezialisiert. Denken Sie an echte Straßen- oder Werbeschilder, alte Automotoren, die zu Beistelltischen umfunktioniert wurden, ausrangierte Bistrotische und Turnhallenbänke - das sind alle Stücke, die aufgehübscht und umfunktioniert sowohl ansprechend als auch funktional sind und einen Ehrenplatz verdienen. Auch professionelle Architekten und Innenarchitekten verwenden diesen Stil bei der Gestaltung von Cafés, Lofts und Hotels. 



Um den perfekten Salvage-Look zu erzielen, nutzen Sie Metallregale und antike Möbel. Und wenn Sie über den notwendigen Platz verfügen, platzieren Sie einfach ein paar hochaufragende Lampen.

„Ein Grund dafür, dass dieser Einrichtungstrend gerade an Fahrt aufnimmt ist, dass das Thema Nachhaltigkeit und Recycling heute immer wichtiger wird. Wir verstehen immer mehr, dass wir mit alten gebrauchten Stücken arbeiten können und ihnen eine neue Bedeutung verleihen können, um nicht die Umwelt zusätzlich zu belasten.“


Sie werden sich dafür begeistern können, wenn Sie ...


Decorative Salvage ist perfekt für Sie, wenn Sie eine spartanische Einrichtung mögen und die Schönheit roher Materialien mögen. Dieser Stil verbindet das Beste aus der kalten Industrie mit dem wachsenden Bewusstsein der heutigen Generation. Sie richten Ihr Zuhause bewusst ein und versuchen möglichst viele Einrichtungsstücke zu recyceln. Sie haben keine Angst, hinter das verblasste Äußere von Objekten zu schauen, um seine innere Schönheit zu entdecken und zu präsentieren. 



Stühle müssen nicht immer zusammenpassen und wiederverwendete Hölzer verleihen jedem Raum einen Hauch von Gerettetem. Sie verwenden besondere Gegenstände gerne wieder, die andere vielleicht wegwerfen würden.

Diese Dinge sind wesentlich.

 

Damit der Stil in vollem Glanz erstrahlen kann, müssen Sie die Grenzen Ihres zu Hauses kennen. Erst dann ergeben Möbel, Beleuchtung und Dekoration ein stimmiges Gesamtbild. 


Antike Möbel und wiederverwendete Fundstücke


Es sind die abgenutzten und liebgewonnenen Möbelstücke, die Decorative Salvage wirklich das „geborgene" Gefühl verleihen. Eine alte abgenutzte und ausgefranste Chaiselongue ist gemütlich und ist, durch ihren Bezug zum napoleonischen Zeitalter, dennoch ein echtes Statement-Piece.



Links: eine antike Chaise Longue. Rechts: ein Pauschenpferd, bereit für sein zweites Leben.

Aber der eigentliche Schlüssel ist der Kontrast zwischen klassischen Antiquitäten und modernen Designelementen, die für ein düsteres und klares Interieur sorgen. Dieser alte Rolls Royce V12-Motor wurde mit einer Glasoberfläche versehen. Nun ist er ein schöner Tisch mit klaren Linien, der in Kombination mit Möbeln wie der Chaiselongue noch beeindruckender wirkt. Genauso gut kann man einen Wohn- oder Eingangsbereich mit einem Pauschenpferd ausstatten und mit einem weichen, gemusterten Teppich kontrastieren. Auf die schnelle hat man eine einzigartige Sitzbank kreiert. „Es gibt viele Möglichkeiten, aber diese Art von Gegenständen sind die Schlüsselstücke im Decorative Salvage“, sagt William. „Sollten die ausgewählten Stücke insgesamt zu „hart“ wirken, können Sie immer Decken und Kissen nutzen, um dem Anblick den letzten Schliff zu verleihen.“ 


Industrielle Beleuchtung und ausgediente Werkzeuge


Der Industriestil kann eine Vielzahl von Stücken umfassen, aber das Hauptziel ist immer, die harte industrielle Realität in eine ruhigere Umgebung einzubinden. Je nachdem, wie abenteuerlich Sie vorgehen wollen, gibt es eine Reihe von Optionen. Alle, die sich für Decorative Salvage begeistern können, entscheiden sich für industrielle Beleuchtung wie ein Paar emaillierte Fabrik-Leuchten, eine rostige Metall-Deckenlampe oder ein Set von Pendelleuchten im Rohrstil. Pendelleuchten, vor allem größere, sind ein großartiger Blickfang und können einen Hauch von industriellem Flair hinzufügen, ohne dass es den Rest Ihrer Einrichtung überwältigt. 



Links: Leuchten. Rechts: Apothekerschrank, umfunktioniert zum Gewürzschrank.

Wenn Sie den Industrie-Look auf die Spitze treiben möchten, sollten Sie alte Fabrikmaschinen und Werkzeuge in Betracht ziehen. Was vielleicht einmal ein alter Fleischerhaken war, kann zu einem Kleiderbügel werden; Fleischschneidemaschinen haben einen tollen Retro-Touch und sind gleichzeitig eine praktische Ergänzung für Ihre Küche; eiserne Fabriktüren machen ein fades Raumelement interessanter und alte Apothekerschränke können zu einem modernen Gewürzregal werden oder für die Aufbewahrung von Hygieneartikeln genutzt werden.  


Entlehnte Utensilien


Der vielleicht wichtigste Punkt von Decorative Salvage - und einer, der sich durch das gesamte Thema sieht - ist, keine Angst vor dem Ungewöhnlichen zu haben. Dieser Stil hat eine starke optische Ästhetik mit viel Metall-, Rost- und Holz und ist gleichzeitig sehr zweckorientiert. Er macht sich die Denkweise zu eigen, dass wir, um wirklich nachhaltig zu sein, über die ursprüngliche Funktion des Gegenstands hinausschauen und ihm neues Leben einhauchen müssen. 



Links: Eine militärische Lampe. Rechts: Eine ehemalige Amsterdamer Bank und zukünftiges Möbelstück.

Straßenschilder wie alte Wegweiser und Nummernschilder sind ein großartiges Beispiel für Gegenstände, die früher zur Außenwelt gehörten und jetzt als interessante, dekorative Elemente dienen können. Sie können auch einen sentimentalen Wert haben, sei es das Nummernschild Ihres ersten Autos oder ein Ortsschild, das glückliche Erinnerungen weckt. Schaufensterpuppen, Lampen von Militärflughäfen und ausrangierte Stadtbänke sind einige tolle Beispiele für die Art von Objekten, die Sie in Ihrem Haus mit dramatischem Effekt verwenden können. Sie sind entweder eigenständige Kunstwerke oder einfach als originelles Stück, um einen toten Raum zu füllen. Und was die Kunst betrifft, so eignet sich unkonventionelle Street Art perfekt - oft bunt, abstrakt und normalerweise nicht in Ihrem alltäglichen Zuhause zu finden. 


„Wir können alle schöne Dinge in unserem Zuhause haben, von Möbeln bis hin zu Beleuchtung und Teppichen und Kunst oder Wanddekoration, aber es sind Stücke wie diese, die wir finden, auswählen oder geschenkt bekommen, die besonders einzigartig sind und eine Geschichte haben, damit wir sie niemals entsorgen. Dies sind die Dinge, mit denen wir uns verbinden und die uns Freude bereiten. Sie sind sehr individuell, persönlich und daher in vielerlei Hinsicht eher subjektiv. Aber das ist das Schöne und Wunderbare an diesem Bereich der Innenarchitektur.“ 


____________________

Sehen Sie sich in unseren aktuellen Auktionen rund um Einrichtung und Dekoration um und lassen Sie sich inspirieren. Sie können sich auch direkt als Verkäufer registrierenund in diesen Kategorien auf Catawiki verkaufen.


Mehr entdecken aus Einrichtung und Dekoration | Antiquitäten | Dekorative Objekte



Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen: 


So richten Sie Ihr Zuhause im „Gothic Drama“-Stil ein


So könnte Ihr Zuhause im Rustic Industrial Stil aussehen


So richten Sie Ihr Zuhause im Stil der Wunderkammer ein



Erstellen Sie kostenlos Ihr Catawiki Nutzerkonto

Bei Catawiki bieten wir Ihnen jede Woche auf’s Neue eine beeindruckende Auswahl besonderer Objekte, die Sie überraschen wird. Melden Sie sich noch heute an und entdecken Sie die wöchentlichen Auktionen, die unser Team von Experten für Sie zusammengestellt hat.

Jetzt registrieren
Diesen Artikel teilen
Close Created with Sketch.
Noch nicht angemeldet?
Erstellen Sie Ihr kostenloses Catawiki-Benutzerkonto und bieten Sie jede Woche auf 65.000 besondere Objekte.
Jetzt registrieren