Hilfe für Verkäufer*innen
Meist­ge­fragt
Verkäufer - Feedback-Leitfaden
 Für uns ist es von höchster Bedeutung, unseren Käufern als auch unseren Verkäufern ein sicheres und zuverlässiges Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Um das zu erreichen, können alle Käufer ein Feedback zu ihren Ankäufen abgeben. Unsere Verkäufer freuen sich über Feedback, welches ihren guten Service widerspiegelt und ihnen hilft, sich als zuverlässiger Anbieter auf unserer Plattform zu etablieren. Darum geben wir ihnen die Möglichkeit, auf das Feedback von Käufern zu reagieren. Sollte das Feedback eines Käufers nicht unseren Nutzungsbedingungen entsprechen, kann der Verkäufer die Löschung, bzw. Änderung dieses Eintrags beantragen. Sämtliche Bewertungen und jedes Feedback sollte immer konstruktiv und fair sein. Wir empfehlen daher, sowohl Käufern als auch Verkäufern, sich unbedingt an die folgenden Feedback-Regeln zu halten und die Voraussetzungen zur Löschung, bzw. Änderung zu beachten. Sollten Sie hierzu Fragen haben, werfen Sie bitte einen Blick auf auf unsere FAQs.So reagieren Sie auf FeedbackWenn ein Käufer ein Feedback abgibt, kann der Verkäufer darauf reagieren. Diese Reaktion ist öffentlich sichtbar. Wenn Sie auf Feedback reagieren, möchten wir Sie bitten, die folgenden Do’s und Don’ts  zu beachten:Do’s: Schreiben Sie freundlich und höflich.Kontaktieren Sie den Käufer direkt, um das Problem schnellstmöglich zu beheben. Hier lesen Sie, wie Sie den Käufer kontaktieren können. Don’ts:Vermeiden Sie eine beleidigende, belästigende, diskriminierende oder anderweitig unangemessene Sprache.Vermeiden Sie jegliche persönlichen Daten (wie Namen, Adressen, Telefonnummern) in Ihrer Reaktion.Vermeiden Sie jedes Feedback, das unsere Nutzungsbedingungen verletzt. Beachten Sie bitte:Nachdem der Käufer ein Feedback abgegeben hat, haben Sie 90 Tage lang Zeit, darauf zu reagieren. Wir möchten all unseren Käufern und Verkäufern dringend empfehlen, sämtliche Probleme untereinander zu lösen. Um einvernehmliche Lösungen zu unterstützen, können Käufer Ihr Feedback noch 90 Tage lang ändern, sodass auch das tatsächliche Ergebnis widergespiegelt wird. Wenn Sie ein Problem des Käufers gelöst haben oder zu einer einvernehmlichen Lösung gekommen sind, können Sie den Käufer freundlich bitten, sein Feedback entsprechend anzupassen. Verändert Catawiki das Käufer-Feedback/ die Verkäufer-Reaktionen?Im Allgemeinen ändert oder entfernt Catawiki kein Feedback. Catawiki behält sich jedoch das Recht vor, auf Anfrage nach eigenem Ermessen ein Feedback zu entfernen oder anzupassen. Wir tun dies ausschließlich auf Basis unserer Richtlinien und nur dann, wenn die Situation ein solches Vorgehen erfordert. Derartige Anfragen können über unser Kontaktformular an unseren Kundendienst gerichtet werden.Eine vollständige Entfernung von Käufer-Feedback/ Verkäufer-Reaktionen durch Catawiki erfolgt ausschließlich dann, wenn:ein Nutzer gegen die Catawiki Nutzungsbedingungen verstößt.sich das Feedback auf einen Fehler oder ein Problem bezieht, das nicht vom Kunden, sondern eindeutig durch Catawiki verursacht wurde.sich das Feedback auf einen anderen Ankauf oder auf Aktivitäten eines anderen Verkäufers bezieht.es sich nicht um Feedback handelt, sondern um eine Beschwerde, die bisher noch nicht bei Catawiki oder dem Verkäufer eingereicht wurde.*→ Wir empfehlen dem Verkäufer dringend, sich direkt an den Käufer zu wenden, um das Problem, welches der Käufer in seinem Feedback anspricht, zu lösen.Catawiki passt Käufer-Feedback/ Verkäufer-Reaktionen nur dann an, wenn:Das Feedback des Käufers oder die Reaktion des Verkäufers einen unangemessenen Sprachgebrauch oder persönliche Daten Anderer enthält. → Catawiki entfernt nur die relevanten nicht akzeptierten Formulierungen, der Rest des Feedbacks bleibt sichtbar.Das Feedback bezieht sich auf Vorgänge, die sich weitgehend außerhalb der Kontrolle des Verkäufers befinden (z.B. Zollangelegenheiten, Lieferverzögerungen durch das Versandunternehmen, zum Zeitpunkt der Lieferung abwesender Käufer, Verlust des Pakets durch das Versandunternehmen, höhere Gewalt).→ Catawiki wird das Feedback um alle unerlaubten Formulierungen bereinigen und einen öffentlichen Kommentar zur Erklärung hinzufügen.→ Wir empfehlen dem Verkäufer dringend, ein Nachforschungsantrag beim Versandunternehmen einzureichen, um das Problem zu lösen.Das Feedback bezieht sich auf eine Beschwerde, die bereits untersucht und als ungerechtfertigt abgeschlossen wurde.* → Catawiki wird das Feedback um alle unerlaubten Formulierungen bereinigen und einen öffentlichen Kommentar zur Erklärung hinzufügen.Ein Verkäufer konnte das Problem zur Zufriedenheit des Käufers lösen, ohne dass eine Entscheidung seitens Catawiki erforderlich war.*→ Catawiki wird das Feedback um alle unerlaubten Formulierungen bereinigen und einen öffentlichen Kommentar zur Erklärung hinzufügen.Catawiki entfernt oder passt Käufer-Feedback/ Verkäufer-Reaktionen nicht an, wenn: sich das Feedback auf ein durch den Verkäufer verursachtes Transportproblem bezieht (z.B. Versand später als innerhalb von 3 Werktagen nach Zahlungseingang, unzureichende Verpackung, unangemessene Versandkosten**).sich das Feedback auf eine Beschwerde bezieht, die bereits untersucht und als gerechtfertigt abgeschlossen wurde.*das Käufer-Feedback/ die Verkäufer-Reaktion vor mehr als 3 Monaten abgegeben wurde.→ Wir passen das Feedback immer an, wenn es personenbezogene Daten oder einen unangemessenen Sprachgebrauch enthält.*Feedback im Zusammenhang mit einem Ankauf, zu dem eine Beschwerde eingegangen ist, wird erst nach der Klärung der Beschwerde entfernt oder angepasst. **Der Verkäufer ist berechtigt, die Versandkosten so zu kalkulieren, dass diese (nicht nur) auch die Kosten für eine zusätzliche Versicherung und/oder (besondere) Verpackung enthalten können.Wir hoffen, Sie ausreichend informiert zu haben. Sollten Sie weitere Fragen hierzu haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.
Wann und wie organisiere ich die Abholung eines Objekts?
Wenn Ihr Objekt nicht abgeholt wurde, müssen Sie den Käufer kontaktieren und einen Abholtermin vereinbaren. Der Käufer ist verpflichtet, das Objekt abzuholen und der Verkäufer ist verpflichtet, dem Käufer das Objekt zur Abholung bereitzustellen. Kontaktieren Sie den Käufer über die Bestellungen-Seite.Sollte der Käufer innerhalb von 10 Tagen nicht antworten oder das Objekt abholen, kontaktieren Sie uns bitte. Wir werden gerne bei der Lösungsfindung vermitteln.Sollte ein Dritter an der Abholung des Objekts beteiligt sein, übernimmt der Käufer die Verantwortung für den gesamten Abholprozess. Wir empfehlen Ihnen, bei besonderen Abholsituationen weitere Informationen beim Käufer einzuholen. Übergeben Sie ein Objekt nur dann, wenn Sie sicher sind, dass es sich um eine vom Käufer autorisierte Abholung handelt.Wenn der Käufer anfangs eine Abholung gewählt hat, jetzt aber die Lieferung des Objektes wünscht, können Sie dies untereinander besprechen. Wenn Sie für dieses Objekt "Abholung erforderlich" angegeben haben, empfehlen wir Ihnen, flexibel nach Lösungen zu suchen und den Wünschen des Käufers nachzukommen, um den Verkauf erfolgreich abzuschließen und um eine Annullierung zu vermeiden.
Catawiki und Brexit: Das müssen Sie wissen
Der Austritt des Vereinigten Königreichs (UK) aus der EU hat auch Auswirkungen auf den Handel mit Objekten auf Catawiki. Alles was Sie darüber wissen und beachten müssen, finden Sie auf dieser Seite. Wir werden diese FAQ laufend aktualisieren, sodass alle Gesetzesänderungen und deren Folgen hier zu finden sind. Um den aktuellsten Stand zu erfahren, schauen Sie einfach hier nach.FAQGilt weiterhin das Widerrufsrecht?Für Käufer, die innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) wohnen, ändert sich nichts. Das EU-weite Widerrufsrecht gilt auch weiterhin für Sie.Für professionelle Verkäufer mit Sitz im Vereinigten Königreich ändert sich nichts. Käufer aus dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und dem Vereinigten Königreich sind weiterhin rücktrittsberechtigt.Versand zwischen dem Vereinigten Königreich und der EUFür alle Waren, die zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU versendet werden, gibt es nun eine Zollabfertigung; das gilt auch für Retouren. Verkäufer müssen alle Objekte mit einer Rechnung, bzw. mit Handelsrechnung deklarieren. Detaillierte Informationen dazu, welche Unterlagen erforderlich sind, finden Sie auf der Webseite des jeweiligen Versandunternehmens.Benötige ich als Verkäufer jetzt eine EORI-Nummer?Ab dem 1. Januar 2021 benötigen Sie auf EU-Ebene eine EORI-Nummer (Economic Operators Registration and Identification), wenn Ihr Unternehmen in der EU gegründet wurde und Sie mit dem Vereinigten Königreich Import oder Export betreiben; wenn Sie Waren zur Ausfuhr anmelden; oder wenn ein Dienstleister/Zollbeauftragter die Zollanmeldung in Ihrem Namen einreicht.Sie benötigen keine EORI-Nummer, wenn Sie einen Logistikdienstleister (z.B. ein Versandunternehmen) mit der Abwicklung von Zollanmeldungen beauftragen. EORI-Nummern werden von nationalen Vergabestellen ausgegeben (eine vollständige Kontaktliste finden Sie hier).Sind meine personenbezogenen Daten bei Geschäften mit dem Vereinigten Königreich noch sicher?Ja. Die EU-weite Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gilt für Verkäufer und Käufer noch immer. Bis mindestens zum 1. Mai 2021 werden diesbezüglich keinerlei Änderungen erwartet.Kann ich mit Sitz im Vereinigten Königreich weiterhin Beschwerden bei der europäischen Online Dispute Resolution (ODR; Streitschlichtungsstelle für Onlinehandel) einlegen?Nein. Käufer und Verkäufer im Vereinigten Königreich können diesen EU-weiten Verbraucherschutz nicht mehr in Anspruch nehmen.KulturgüterWenn Sie Kulturgüter aus dem Vereinigten Königreich heraus verkaufen, benötigen Sie dafür jetzt eine Lizenz.Weitere Informationen darüber, welche Objekte unter diese Kategorie fallen, finden Sie hier.Für die Einfuhr von Kulturgütern in das Vereinigte Königreich ist keine Lizenz erforderlich. Jedoch: Wenn Käufer Objekte aus der EU in das Vereinigte Königreich oder in ein Land außerhalb der EU importieren wollen, müssen die Bestimmungen des jeweiligen Landes eingehalten werden. Weitere Informationen zu diesen Regelungen finden Sie hier.Pflanzen und Tiere von der CITES-ListeDas Vereinigte Königreich hält sich weiterhin an das Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen (kurz CITES), auch Washingtoner Artenschutzübereinkommen (WA) genannt, sodass die rechtliche Umsetzung weiterhin und unverändert Bestand hat.Käufer und Verkäufer benötigen eine Import- oder Exportgenehmigung für das Vereinigte Königreich, Verkäufer müssen eine Zollanmeldung einreichen. Außerdem können Arten, die in den CITES-Listen genannt sind, nur über ausgewiesene Zollstellen in die EU ein- und ausreisen. Verbrauchsteuerpflichtige Waren (z.B. Mineralöle, Alkohol und Tabak)Für das Vereinigte Königreich (UK) gelten neue Regelungen für den Import und Export von verbrauchsteuerpflichtigen Waren. Waren in die EU aus UKVerbrauchsteuerpflichtige Waren unterliegen bei der Einfuhr in die EU, aber auch innerhalb des Vereinigten Königreichs, strengen Kontrollen (für Nordirland gilt eine gesonderte Regelung). Das bedeutet, dass Objekte, die aus dem Vereinigten Königreich in die EU und innerhalb der Königreichs versandt werden, der Verbrauchsteuerpflicht unterliegen.Verkäufer müssen eine eine elektronische Ausfuhranmeldung beim Zoll einreichen. Für die Ausfuhr von verbrauchsteuerbefreiten Waren gilt eine gesonderte Regelung.Weitere Informationen dazu finden Sie hier.Waren aus der EU nach UKVerkäufer aus der EU, die Waren in das Vereinigte Königreich exportieren, müssen eine Zollanmeldung einreichen und bei Ankunft am Eintrittsort in das Vereinigte Königreich die entsprechenden Zollverfahren einhalten. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.WeinDetaillierte Informationen über den Import und Export von Wein aus und in das Vereinigte Königreich finden Sie hier.Mehrwertsteuer und ZollDie neue Gesetzgebung zum Handel von Objekten zwischen dem Vereinigten Königreich (UK) und der EU ist sehr komplex. Aus diesem Grund können wir Ihnen leider keine detaillierte Beratung erteilen, die für alle Situationen gültig ist. Wir möchten darum unbedingt empfehlen, sich an Ihren Steuerberater zu wenden, um den Einzelfall zu besprechen. Sehen Sie sich zum Thema auch gerne die HMRC- Webseite an.EU-Verkäufer und UK-KäuferFür den Käufer fällt keine zusätzliche Mehrwertsteuer für ein Objekt an, wenn das Objekt eines der folgenden Kriterien erfüllt:Es nach dem 1. Januar 2021 von einem gewerblichen Verkäufer verkauft wurde.Es von außerhalb des Vereinigten Königreichs versendet (oder innerhalb des Vereinigten Königreichs von einem Verkäufer mit Sitz außerhalb des Vereinigten Königreichs) wurde.Es von einem Käufer mit Lieferadresse innerhalb des Vereinigten Königreichs ersteigert wurde.Dessen Höchstgebot unter 135 britischen Pfund lag (exkl. MwSt., Zollgebühren, Versandkosten und Auktionsprovision), bzw. unter dem entsprechenden Betrag in Euro oder US-Dollar. (Beachten Sie bitte: es gibt keine Höchstgebot-Obergrenze für Objekte, die innerhalb des Vereinigten Königreichs von einem Verkäufer außerhalb des Vereinigten Königreichs versendet werden).Es nicht als verbrauchsteuerpflichtig deklariert ist.Senden dafür eine separate Zahlungsaufforderung. Wir führen dann den entsprechenden Betrag an die britische Steuerbehörde HMRC ab.Für alle anderen Objekte gilt, dass Käufer für die Zahlung der anfallenden Mehrwertsteuer und Zollgebühren verantwortlich sind. Die Mehrwertsteuer und Zollgebühren richten sich nach Art und Herkunft der Objekte und fallen nur dann an, wenn der Warenwert über 135 britischen Pfund liegt. In den meisten Fällen wird den Käufern der entsprechende Betrag vom Versandunternehmen in Rechnung gestellt, bevor diese das Paket in Empfang nehmen können.Wenn Sie ein Verkäufer mit Sitz in der EU sind, ist es wichtig, dass Ihre Käufer aus dem Vereinigten Königreich sich dieser zusätzlichen Kosten bewusst sind. Wir empfehlen daher, einen entsprechenden Hinweis in Ihre Objektbeschreibung aufzunehmen. UK-Verkäufer und EU-KäuferWenn ein Objekt aus dem Vereinigten Königreich (UK) in die EU gesendet wird, trägt der Käufer- mit Sitz innerhalb der EU- die anfallenden Mehrwertsteuer und Zollgebühren. Mehrwertsteuer und Zollgebühren richten sich nach Art, Herkunft und Wert der Objekte. In den meisten Fällen wird den Käufern der entsprechende Betrag vom Versandunternehmen in Rechnung gestellt, bevor diese das Paket in Empfang nehmen können.Wenn Sie ein Käufer mit Sitz im Vereinigten Königreich sind, ist es wichtig, dass Ihre Käufer aus der EU sich dieser zusätzlichen Kosten bewusst sind. Wir empfehlen daher, einen entsprechenden Hinweis in Ihre Objektbeschreibung aufzunehmen.
Wie kann ich den Käufer eines Objekts kontaktieren?
Sie können den Käufer über die Catawiki Bestellungen-Seite kontaktieren. Gehen Sie dafür auf -> Meine verkauften Lose  und klicken Sie dort auf das entsprechende Los. Dort klicken Sie auf "Nachricht senden", um dem Käufer eine Nachricht zu schicken.Wir empfehlen Ihnen grundsätzlich, den Käufer in dessen Heimatsprache zu kontaktieren. Wenn das nicht möglich ist, verfassen Sie Ihre Nachricht am besten in englischer Sprache. Online-Übersetzer können Ihnen dabei helfen.
Kann ich ein Objekt, das ich zur Auktion angeboten habe, zurückziehen?
Wenn ein Objekt, das Sie für die Auktion angeboten haben, nicht mehr verfügbar ist, können Sie dieses während der Sichttage vor Auktionsstart noch zurückziehen. Sichttage sind der Zeitraum, in dem Verkäufer vor der Auktion Feedback zu ihren Objekten geben können, bevor die Auktion für Gebote geöffnet ist.Um Ihr Objekt anzupassen oder einen Experten zu kontaktieren, gehen Sie bitte zu > Von mir angebotene Lose (im Drop-Down Menü am oberen rechten Bildrand der Webseite) und klicken auf das entsprechende Objekt. Folgen Sie dort den Schritten, nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor und im vierten Schritt haben Sie die Möglichkeit, dem Experten eine Nachricht zu hinterlassen.Beachten Sie bitte: wenn das Objekt definitiv für die Auktion eingeplant ist oder sich bereits in der laufenden Auktion befindet, sind Änderungen nicht mehr möglich.
Wann erhalte ich die Auszahlung für mein verkauftes Objekt?
Wenn die Zahlung des Käufers eingegangen ist, werden Sie benachrichtigt und gebeten, das Los innerhalb von 3 Arbeitstagen zu versenden, bzw. zur Abholung bereitzustellen. Der Zeitpunkt Ihrer Auszahlung hängt davon ab, wann das Paket an den Käufer gesendet, bzw. das Paket abgeholt wurde und zudem von der von Ihnen angegebenen Auszahlungsfrequenz. Diese können Sie in den „Einstellungen“ unter „Bezahlung“ einsehen und anpassen. Für Verkäufer werden die folgenden Auszahlungsfrequenzen angeboten:- täglich- wöchentlich (mittwochs)- alle zwei Wochen (erster und dritter Mittwoch des Monats)- monatlich (erster Mittwoch des Monats)Bei Versand: Nach dem Versand müssen Sie den Status der Sendung auf „versendet“ ändern. Wenn das Paket laut Sendungsverfolgungsnummer zugestellt wurde wird der Käufer benachrichtigt und gebeten, innerhalb von 3 Werktagen die Sendung zu prüfen und eventuelle Probleme zu beanstanden. Am vierten Tag nach der Zustellung wird Ihre Auszahlung entsprechend der gewählten Auszahlungsfrequenz eingeplant.Beachten Sie bitte: Sollte es keine Sendungsverfolgungsnummer geben oder diese nicht korrekt sein, wird die Sendung 25 Tage nach Eingabe des Status „versendet“ automatisch als zugestellt markiert. Daraufhin wird die Auszahlung entsprechend der gewählten Auszahlungsfrequenz eingeplant.Wir möchten den Versand Ihres Objekts verfolgen können, um die Zahlung an Sie möglichst schnell zu veranlassen. Dafür möchten wir Sie bitten, für den Versand eines unserer unterstützten Versandunternehmen zu wählen und Ihrem Los die entsprechende Sendungsverfolgungsnummer hinzuzufügen, wenn Sie es versenden.Bei Abholung: Wenn das Paket abgeholt wurde, müssen Sie den Status auf „abgeholt“ ändern. Die Auszahlung erfolgt dann 14 Tage nach dieser Statusänderung oder entsprechend der gewählten Auszahlungsfrequenz.Ihre persönliche Auszahlungsfrequenz können Sie einsehen und ändern. Melden Sie sich dafür mit Ihren Zugangsdaten auf der Webseite an und folgen Sie diesem Link.Das voraussichtliche Auszahlungsdatum können Sie auch auf der Zahlungsbestätigung finden, die Sie per E-Mail erhalten. Beachten Sie bitte, dass Auszahlungen nur an Werktagen und nicht am Wochenende ausgeführt werden.Sollte um den Verkauf Ihres Loses eine Beschwerde eingehen, wird die Zahlung zurückgehalten, bis eine Lösung gefunden wurde. In diesen Fällen vermitteln wir gerne zwischen beiden Parteien, sollte dies erforderlich sein.
Was soll ich tun, wenn ein von mir verkauftes Objekt beschädigt wurde, bevor ich es verschicken konnte?
Wenn Ihr Objekt beschädigt wurde, müssen Sie bitte den Käufer informieren. Versuchen Sie gemeinsam die Möglichkeiten zu besprechen und eine Lösung finden.Wenn es Ihnen gelingt, gemeinsam mit dem Käufer eine Lösung zu finden, ist das großartig!Sollte Ihnen dies jedoch nicht gelingen oder der Käufer nicht innerhalb von 72 Stunden auf Ihre Nachricht geantwortet haben, lassen Sie es uns bitte wissen. Teilen Sie uns in Ihrer Nachricht bitte die folgenden Informationen mit:- Mindestens 3 Fotos, die das Objekt in seinem derzeitigen beschädigten Zustand deutlich zeigen.- Eine kurze Beschreibung des Hauptproblems.- Einzelheiten darüber, wie Sie die Situation lösen möchten.Sobald Sie diese Informationen an uns geschickt haben, werden wir unser Bestes tun, um das Problem so schnell wie möglich zu lösen.
Ich bin gewerblicher Verkäufer mit Sitz außerhalb der EU. Wie verwende ich Catawikis IOSS-Nummer (Steuer-ID)?
Wenn gewerbliche Verkäufer mit Sitz außerhalb der EU Bestellungen im Wert von bis zu 150 € in die EU versenden, müssen sie dem Versandunternehmen unsere IOSS-Nummer (Umsatzsteuer-ID-Nr.) mitteilen. Sie finden alle Bestellungen, auf die dies zutrifft, sowie die IOSS-Nummer selbst in den Bestelldetails. Für diese Bestellungen verwenden wir IOSS (Import One-Stop Shop) als Lieferanten, um die MwSt. einzuziehen, sie den entsprechenden Steuerbehörden zu melden und sie an diese abzuführen. Die Mitteilung der IOSS-Nummer ist erforderlich, um Versandprobleme im Zusammenhang mit den Einfuhrbestimmungen zu vermeiden. Wenn Sie dem Versandunternehmen unsere IOSS-Nummer nicht mitteilen, kann es dazu kommen, dass einem Käufer die Mehrwertsteuer doppelt berechnet wird: von uns bei der Bezahlung und erneut vom Versandunternehmen bei der Zustellung. Manche Versandunternehmen nehmen außerdem Pakete ohne IOSS-Nummer für Exporte bis 150 € gar nicht erst an, was für Verkäufer ärgerlich ist und den Versand verzögern kann. Dies kann zu einem negativen Käufer-Feedback, der Notwendigkeit, Mehrkosten zu erstatten, oder gar zu Einschränkungen Ihres Kontos führen. Um unnötige Probleme zu vermeiden, klären Sie bitte mit Ihrem Versandunternehmen, wo genau Sie unsere IOSS-Nummer angeben müssen. Die Angabe kann je nach Versandunternehmen auf der Zollanmeldung, der Rechnung  oder anderswo gemacht werden. Dabei ist es möglich, dass die IOSS-Nummer auch als Steuer-ID oder Umsatzsteuer-ID-Nr. Bezeichnet wird. Kurz und bündigWenn Sie bestimmte Bestellungen in die EU versenden, sind Sie verpflichtet, dem Versandunternehmen Catawikis IOSS-Nummer (Umsatzsteuer-ID-Nr.) mitzuteilen. Sie können den Bestelldetails entnehmen, ob diese Verpflichtung für die jeweilige Bestellung gilt und Sie finden hier auch die IOSS-Nummer. Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrem Versandunternehmen, wie und wo genau Sie die IOSS-Nummer angeben müssen.  
Alle Themen ansehen